alter Baumstamm

Neujahrstag 2010

Liebe Reiki Freundin! Lieber Reiki Freund!

Wir befinden uns in einer von Krisen geschüttelten Zeit ...
Der Blick fällt auf den Banken-Crash, das Schmelzen des Polareis, der Krieg in Afghanistan und, und, und ...

Es gibt aber auch Lichtblicke im Weltgeschehen und in unserem Umkreis. Barack Obama wird als erster Afro-Amerikaner Präsident der Vereinigten Staaten, die Umwelttechnologie entwickelt sich rasant, Menschen in meinem direkten Umwelt veranstalten Tibet-Tag, um auf die Menschrechtssituation im besetzten Tibet aufmerksam zu machen, durch das Zusammentreffen mit dem Ehepaar Schneiser aus Kanada, die jahrelang gegen den Pharmariesen Monsanto gekämpft haben, entsteht im Rieselfeld eine Aufklärungskampagne und Veranstaltung über die Bedrohung von Gen-verseuchten Nahrungsmitteln und Saatgut ... Menschen wachen auf, engagieren sich ...

Das Weltgeschehen rückt immer näher in unser Wohnzimmer ...
Die Krise ist Herausforderung aber auch Gelegenheit für Neues und Unerwartetes in unserem Leben ...

Auf diesem Hintergrund bekommt für mich die 5. Lebensregel von Mikao Usui:
"Sei dankbar und achtsam gegenüber allem was lebt"
eine erweiterte Bedeutung. Mit unserem Sein und Handeln stehen wir mit allem, was lebt in Verbindung. Unsere Verbundenheit mit dem unendlichen Netz des Lebens und unsere Verbindung miteinander stellen eine horizontale Achse dar.

Die Praxis von Reiki verbindet uns mit dem Spirit, dem Geist, dem Bewusstsein. Bestimmt unsere Ausrichtung nach oben, der Vertikalachse - Wir sind ja wirklich Wesen zwischen Himmel und Erde,(und manchmal zwischen Himmel und Hölle). Reiki ist ja nicht nur eine Hand-auflegen-Methode sondern ein kraftvolles Instrument Körper, Geist und Herz-Seele in Einklang zu bringen. Kraft zu schöpfen in einer manchmal anstrengenden Welt. Ordnung und Klarheit in unserem Innenleben herzustellen, wieder in das Gefühl der Einheit einzutauchen durch die Behandlungen, durch die Gassho-Meditation, durch die Erfahrung von Gemeinschaft ...

Die Kontinuität der Praxis hilft mir, mich den Herausforderungen zu stellen, deshalb gestatte mir einen kurzen Rückblick auf das gerade vergangenen Jahr.

Das Jahr 2009 wurde mit dem Frühjahrszyklus für Schüler des 2.Grades begonnen. Diese Vertiefungsabende dienen der Festigung der Anwendung der Techniken und der Symbole des 2.Grades. siehe VorjahresRundbrief.

Im April haben wir uns auf das Experiment von Deeksha und ReikiAustausch eingelassen. Deeksha ist auch die Übertragung von Energie, die uns sehr schnell in einen Raum von Stille und Entspannung gleiten lässt.

Ein besonderes Highlight für mich ist immer die Reiki Alliance Konferenz. Sie fand Ende April/Anfang Mai in Polen in der Nähe von Krakau statt. Dort mit meinen KollegInnen und Phyllis Furumoto zusammen zu treffen, nährt und inspiriert mich.

Der Sommer ruft uns nach draußen - es gab Reiki-Outdoors zwischen "Himmel und Erde" unter freiem Himmel ...

bergEine besondere Freude ist es im Sommer mit einer Gruppe auf den Berg der Götter im Elsass zu gehen. Die Gestalttherapeutin Sibylle Stähr und ich haben einen Tagesworkshop kreiert, der sowohl Meditation, Spiel und Natur miteinander integriert. Wir sind schon mehrmals mit einer Gruppe zu diesem alten Kraftplatz gewandert und auch in diesem Jahr sind zwei Exkursionen auf dem Programm. Photos in der Galerie und hier.

Der Kalligraph und ReikiMeister Fokke Brink hat im Okt.09 eine Einführung in die Kalligraphie gegeben. Das Reiben des Tuschesteins ist eine herrliche Meditation und Vorbereitung für Itchi-go ... Neugierig geworden? In diesem Jahr wird es wieder einen Tusche Abend mit Fokke geben. Photos und Termin sind auf der web.seite

Fokke und seine Frau Maria Kumb organisieren seit einigen Jahren das Gersfelder Reiki Festival. Sie hatten Phyllis Furumoto als Trägerin der Linie des Reiki Usui Shiki Ryoho eingeladen. Phyllis konnte leider wegen ihrer erst kurz zuvor festgestellten Krebsdiagnose nicht kommen. Phyllis hat uns Grüsse und Botschaften zukommen lassen. Sie ist auf einem gutem Weg mit ihrer Erkrankung. Wer mehr erfahren möchte, kann auf ihren Blog gehen. Sie hat eine DVD gemacht, die in Kürze bei mir einzusehen ist.

Ich persönlich habe es sehr bedauert, dass sie nicht kommen konnte. Auf dem Meistertag sollte ich für Phyllis übersetzen - so we all missed her high energy.

Das Festival und der Meistertag waren sehr gut besucht. Das diesjährige Motto hieß: mit Reiki wachsen ... es gab wunderbare Life-Musik, 3-stimmigen Gesang mit allen, Sakraltanz ... die TeilnehmerInnen konnten viel mit nach Hause nehmen.

Der Reiki II - Herbstzyklus in Freiburg beendetete das wie immer reiche Reiki-Jahr.

Es folgt der Ausblick auf das Neue Jahr.

Es wird einen Frühjahrszyklus für 2.Grad Schüler geben.
Mehr und mehr fließen auch die Erkenntnisse der Hirnforschung in die Anwendung des 2. Grades ein.
Termine bitte meiner web.site entnehmen.

Im 2-Jahres-Rhythmus finden die Kaiserstühler Naturheiltage statt. In diesem Jahr vom 12. - 14. März. Wir werden wieder einen Stand in der Halle haben und dort Reikibehandlungen anbieten. HelferInnen sind sehr willkommen.
Ebenso beim Vortrag am Samstag um 13h und bei dem Reiki-Workshop neu! am Sonntag um 11h.
Bitte melde dich bei mir, wenn du mitarbeiten willst. Selber mit Reiki in die Öffentlichkeit zu treten, ist eine interessante eine Herausforderung ... gemäß dem Motto mit Reiki wachsen... auf jeden fall macht es Freude und wir haben immer viel Spaß.

Im Juni und September 2010 bieten wir wieder den Tagesworkshop: Mysterium auf dem Berg der Götter an.
Tauche mit uns in das Mysterium von Berg, Natur und in dein eigenes Selbst ein ... unter freiem Himmel!

Vom 8. - 10. Oktober findet in Gersfeld zum 16. Mal das Reiki Schüler Treffen statt. Mit einem schönen Programm, Reiki Behandlungen in der großen Gruppe mit Life-Musik Harfe und Klavier, Austausch in Kleingruppen und vielen Überraschungen, Begegnungen ...

Möge das Neue Jahr dich in Bewegung und in die Stille führen ...

In diesem Sinne freue ich mich von dir zu hören oder dich zu sehen!

Mit lichtvollen Grüßen
Krishna Kloers

<< zurück