Regenbogen über dem Meer

Reiki und Tiere

Es ist erwiesen, dass Tiere ausgezeichnet auf Reiki reagieren. Als Beispiel möchte ich eine kleine Geschichte erzählen.

Kürzlich war ich in einem Lebensmittelgeschäft als durch die offene Tür ein kleiner Vogel hereingeflogen kam. Natürlich wollte er wieder hinausfliegen, fand aber durch die Fensterscheiben keinen Durchlaß und knallte im vollen Flug gegen die Scheibe. Es hatte richtig gerumst und der Vogel fiel auf den Boden. "Lassen Sie nur", sagte die Ladenbetreiberin, "ich mache das später weg."

Für sie war das Tier durch den abrupten Zusammenstoß bereits tot. Ich ging zu der Stelle, wo das Vöglein auf den Boden gefallen war und nahm es auf. Legte es zwischen meine Hände und gab Reiki. Völlig leblos lag er in meinen Händen. Es dauerte vielleicht 5-10 Minuten als er anfing sich zu rühren, langsam das Köpfchen hob als wollte er sehen wie ihm geschah. Nach einer weiteren Weile begann er sachte mit den Flügeln zu flattern, ich trat vor die Türe, sprach zu ihm und warf ihn mit Schwung in die Luft. Der "tote" Vogel flog davon.

Tiere, die an den Menschen gewöhnt sind wie Hunde, begeben sich oft von alleine zu bzw. unter die Hände ihres Herrchens und Frauchens, um sich Reiki zu holen. Bei Krämpfen, Verletzungen usw. ist Reiki die beste 1.Hilfe-Maßnahme und Langzeitbehandlung zur Genesung und Verheilung von (Biß-)Wunden.

<< zurück